NEU ab Herbst 2019: RÜCKENWIND für Familien mit einem an Krebs erkrankten Elternteil!

Im Bereich Gießen/ Wetzlar soll ein neues Projekt gestartet werden: Ziel ist es, Familien mit einem an Krebs erkrankten Elternteil und kleinen Kindern (zunächst ca. 6-10 Jahre, später auch Teens und ggf. jüngere Kinder) zu begleiten und ihnen Hilfe in unterschiedlichen Formen anzubieten.

Weitere Informationen veröffentlichen wir rechtzeitig.


inVITAtio förderte 2013-2015 den Aufbau der Wohngemeinschaft “Villa Lichtblick”,
in der seitdem zwölf Menschen mit Demenz gemeinsam leben. (Nähere Infos dazu rechts unter dem Punkt “Wohngemeinschaft”).

Außerdem organisierte inVITAtio eine Fortbildungsveranstaltung für Angehörige und Pflegekräfte, die Menschen mit Demenz versorgen und betreuen.

2016 –2018
legt die Stiftung den Schwerpunkt ihrer Förderung auf eine nachhaltige Integration von Flüchtlingsfrauen und -kindern.

Gefördert wurden unter anderem das Projekt Sprachpaten des Vereins Mentor Lesespaß Coburg e.V.

Mit den Geldern der Stiftung inVITAtio konnten die notwendigen Lehr-Materialien gekauft und die regelmäßigen Fortbildungen der ehrenamtlichen Sprachpaten finanziert werden.

Derzeit begleiten ca. 90 ehrenamtlich tätige Sprachpaten über 100 Flüchtlingskinder beim Erlernen und Erleben der deutschen Sprache und Kultur.

Außerdem wurde das Flüchtlingsprojekt Amal des Caritasverbands Coburg mitfinanziert. Im Rahmen eines regelmässiges Frauencafés werden die häufig traumatisierten Frauen und Kinder qualifiziert betreut und gezielt mit den rechtlichen, sozialen und kulturellen Gegebenheiten bei uns in Deutschland bzw. in der Region Coburg bekannt gemacht.

Die ev.-freikirchliche Gemeinde Kassel-West konnte mit der Unterstützung von inVITAtio eine Übersetzerin weiterbeschäftigen, die innerhalb der Gemeinde Flüchtlinge sowohl individuell als auch bei Veranstaltungen übersetzt und den ehrenamtlichen Helfern der Gemeinde zur Verfügung steht, wenn es um kulturelle und sprachliche Barrieren geht. Die vielfältigen Angebote dieser Gemeinde für Flüchtlinge (u.a. Wandern, Kochen, Gospelchor,Freizeiten, Kunstworkshops, Gottesdienst, Deutschkurs), werden durch die eigens angestellte Übersetzerin deutlich optimiert.

Auch das Begegnungscafé in Zwickau wird von inVITAtio gefördert. Hier geschieht Integration der Flüchtlinge durch die Initiative von Christen aus unterschiedlichen Gemeinden. Unterschiedliche Kinderangebote, ein Nähcafe für Frauen, Filmabende, Sport, Musik und Deutschkurse im Café schaffen Raum für Begegnungen und Hilfe beim Erlernen der Sprache. Die ehrenamtlichen Mitarbeiter unterstützen auch bei Wohnungs- und Arbeitssuche, so dass nachhaltige Integration möglich wird.>

Ausgewählte Presseartikel über unsere Förderprojekte finden Sie HIER.